Als Digital Business Builder bauen wir mit großer Leidenschaft neue digitale Geschäftsmodelle auf und haben basierend auf unserer jahrelangen Erfahrung genau dafür das Bitrock Phasenmodell entwickelt. Im Kern dieses Modells steht die iterative und kundenzentrierte Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen, wobei wir regelmäßig unsere Hypothesen, das Kundeninteresse oder auch neue Technologien und Innovationen mit Kunden validieren.

Eine iterative Methode, die wir im Rahmen unserer Projekte gerne nutzen um neue Produkte und Geschäftsmodelle schnell und ressourcenschonend aufzubauen ist Lean Startup. Sie wurde vom amerikanischen Softwareentwickler, Gründer und Unternehmer Eric Ries entwickelt und 2012 in seinem Buch „The Lean Startup“ veröffentlicht.

Dahinter verbirgt sich ein wiederholender Zyklus der Elemente „Bauen“, „Messen“ und „Lernen“. Konkret bedeutet dies, mit möglichst wenig Kapitalaufwand und schlanken Prozessen Ideen zu entwickeln, diese in Form von Minimum Viable Products (MVP) umzusetzen („Bauen“) und von Kunden dazu Feedback und Daten zu sammeln („Messen“). In einem dritten Schritt wird dieses Feedback ausgewertet und die neuen Erkenntnisse werden in die nächste iterative Entwicklungsstufe überführt („Lernen“). Ziel der Methode ist es, diese iterativen Feedbackschleifen möglichst kurz zu halten und innerhalb kurzer Zeit auf Kundenwünsche und Änderungen zu reagieren.

Wir sind überzeugt, dass Lean Startup sowohl für Start-ups als auch für etablierte Unternehmen ein wertvolles und hilfreiches Framework darstellt. Es kann Start-ups helfen, mit geringen finanziellen Ressourcen ein tragfähiges Produkt oder Geschäftsmodell zu entwickeln und dabei gleichzeitig Marktrisiken zu minimieren. Aber auch Mittelständler und Konzerne finden in dieser Methode eine erste Struktur für ihre systematischen Innovationsprozesse. Anstelle von umfangreichen Konzepten und langen Planungen, kann nach einer initialen Identifizierung von Kundenbedürfnissen und Problemen zügig ein erster MVP des neuen Produkts entwickelt werden. Dieser wird dann iterativ und eng am Markt Schritt für Schritt bis zum Produkt Launch weiterentwickelt. Ein erfolgreiches Beispiel für die konsequente Anwendung der Lean Startup Methode liefert General Electric mit seinem FastWorks Programm.

Bild 1

Jetzt unverbindlich Informationen anfragen